Kino-Dokumentarfilm „Der Magische Muskel“

Kino-Dokumentarfilm „Der Magische Muskel“

Am Mittwoch 30. Mai läuft im Kino in der Brotfabrik in Beuel der Doku-Film DER MAGISCHE MUSKEL über die spannende Geschichte wie sich die Herzmedizin von ganz spät bis heute entwickelt hat. .

Termin: Mi. 30.5. um 19 Uhr Kino in der Brotfabrik Bonn-Beuel, Kreuzstr. 16

Für weitere Infos: 0228-478489 www.bonnerkinemathek.de

Am 3. Dezember 1967 bejubelte die Weltöffentlichkeit die erste gelungene Herztransplantation durch den

südafrikanischen Herzchirurgen Christiaan Barnard. Schnell wurde er zum Medienstar, war Teil des interna-
tionalen Jetsets. Doch Barnard wäre niemals so weit gekommen, wenn nicht vor ihm andere Herzmediziner

unter erheblichen Risiken die Grundlagen der modernen Herzmedizin geschaffen hätten. Oft aus purer
Menschenliebe, manchmal nur der Karriere oder des Ruhmes wegen, legten sie sich auch mit der Obrigkeit
an, wollten die Ersten sein.

Der „Magische Muskel“ erzählt die spannende Geschichte der Herzmedizin – von Beginn an bis in nahe Zu-
kunft. Er nimmt sein Publikum in die Welt jener Mediziner mit, für die das Herz lange Zeit ein verbotener,

weil auch heiliger Ort war. Jahrtausende lang betrachtete man das Herz als Sitz der Seele: Hier waren Ver-
stand und Emotionen verortet. Ärzten war es schlichtweg untersagt, es zu operieren. Es galt als Tabu, bis

Ende des 19. Jahrhunderts einige Ärzte rebellierten. Alles begann damals mit einer wüsten Wirtshausschlä-
gerei am Frankfurter Mainufer.

Länge: 63 Minuten