Endspurt Klinik Neurologie ( Script 13 ) (Thieme)

Endspurt Klinik Neurologie ( Script 13 ) (Thieme)

Titel: Endspurt Klinik Neurologie ( Script 13 )
Verlag: Thieme Verlag
Autor: keine Angabe Thieme Verlag
ISBN: 978-3-13-174441-8

Das Buch „Neurologie Skript 13“ vom Thieme Verlag ist Teil einer 20- bändigen „Endspurt Klinik“ Reihe, mit dem Thieme nun ebenfalls, nach der „basics“ – Reihe vom Elsevier Verlag, auf den Absatzmarkt der „Kurzlehrbücher/- skripte“ drängen möchte.
Thieme sieht diese Reihe selbst als Zusatzwerk zum Kompendium „AllEx- Alles fürs Examen“ an. Mit einer Seitenzahl von nur rund 135 Seiten, aufgeteilt auf fünf Lernpakete, scheint es diesem „Raster“ bereits äußerlich gerechnet zu werden.

Layout:

Inhaltlich sind die 135 Seiten auf 5 Lernpakete / Themenbereiche aufgeteilt. Neben gut leserlicher und übersichtlicher Schriftgröße (Layout DIN A 4) setzt Thieme auf bunte, themenbasierte, Lernboxen im Fließtext. Hervorzuheben sind die gelb unterlegten „Prüfungshighlights“, stichpunktartig jeweils am Ende eines jeden Teilabschnittes. Farbige Grafiken, sowie relativ viele Abbildungen zu bildgebender Diagnostik lockern den Fließtext merklich auf. Leider sind einige Tabellen viel zu groß geraten und wirken so unübersichtlich. Zudem bedient sich Thieme einer Art „Textmarker“ – Funktion, indem es innerhalb der Abschnitte einzelne Satzteile farbig unterlegt. Gut gedacht, doch leider neben weiteren, bunten Elementen oft zu unruhig und verwirrend.

Inhaltlich:

Die einzelnen Abschnitte wirken nicht zu umfangreich und sind mit maximal einer Seite pro Abschnitt gut zusammengefasst. Thieme setzt dabei auf das alt bewehrte „ Ätiologie, Klinik, Pathogenese, Diagnostik, Therapie“ – Schema. Das erste „Lernpaket“ gibt noch einmal einen rundum Rückblick auf das klinische Handwerk der Neurologie mit Anamnese, klin. Untersuchung und Erläuterung einiger Grundbegriffe.

Fazit:

Alles in allem eine gelungene Zusammenfassung des Endspurts zum Neurologie – Teil im Stex. Die Prüfungshighlights aus vergangenen Examina sind sicherlich ein guter Einstand auf das Wesentliche im Detailchaos. Leider wirken einige Layoutaspekte zwischenzeitlich zu überladen und lenken vielleicht den Ein oder Anderen vom gefühlt „Wichtigen“ auf das augenmerklich Bunte/ „ Auffallende“.

Kaufen?
Ja